Kinderwunsch

Vom Kinderwunsch zur Schwangerschaft – Planung mit Sinn

Ein Statement vorweg: DEN perfekten Zeitpunkt, um schwanger zu werden, gibt es nicht. Mal fühlt man sich zu jung, möchte noch frei und ungebunden sein, reisen, feiern. Dann wieder ist man beruflich eingebunden, möchte Karriere machen. Aber die biologische Uhr tickt unaufhaltsam, auch wenn heutzutage Schwangerschaften Mitte Ende Dreißig oder in den Vierzigern gang und gäbe sind. Unsere Fruchtbarkeit nimmt jedoch ab Anfang Dreißig kontinuierlich ab, es dauert häufig länger, bis sich die dann erwünschte Schwangerschaft einfindet. Und die Promi-Schwangerschaften Mitte 50 oder gar mit 64 sind doch wohl nicht so ganz natürlich und mit eigenen Eizellen entstanden, oder? Und wollen wir wirklich 70+ sein, bis unser Kind Abitur macht? Deshalb heißt es, sich ein Herz zu fassen und es einfach mal darauf ankommen zu lassen, wenn der richtige Partner gefunden ist. Vom Kinderwunsch bis zur Schwangerschaft gilt es dann eine sinnvolle Vorbereitung zu beachten.

Zuerst Vorbereitung – dann ganzschoenschwanger

Der Nesttrieb überkommt oft auch uns Menschen. Da wird geschaut, was alles im Vorfeld getan werden kann. Wer hier wie ein Hühnchen ohne Kopf agiert, verliert eventuell unnötig Energie. Das muss doch nicht sein.
An wen kann sich Frau also leichten Herzens wenden, um sich auf eine Schwangerschaft vorzubereiten? Genau, der Frauenarzt oder die Frauenärztin. Die nehmen sich Zeit, ganz individuell.
Hier zählt nun der ganzheitliche Ansatz, wenn es darum geht, die besten Voraussetzungen für den Nestbau zu schaffen. Eine Schwangerschaft wird dem Körper Höchstleistung abverlangen. Sowohl körperlich als auch seelisch.

Der ganze Körper soll fit sein, bevor das Abenteuer losgeht. Es sollte der Impfpass überprüft werden, fällige Impfungen werden nachgeholt. Denn eine Röteln-Infektion z.B. kann dem ungeborenen Baby gefährlich werden und ist leicht zu vermeiden. Eine gut funktionierende Schilddrüse ist wichtig fürs schnell schwanger werden, hier kann ein Bluttest Auskunft geben. Und jede Frau sollte sich 2 Monate vor dem aktiven Kinderwunsch ein Präparat mit Jod/Folsäure/B-Vitaminen und Vitamin D gönnen, das dann in der ganzen Schwangerschaft und Stillzeit genommen wird. Das hält den Körper leistungsfähig und schützt das Kind vor vielen angeborenen Erkrankungen. Vegetarier und Veganer müssen bei ihrer Ernährung jetzt ein besonderes Augenmerk auf die Versorgung mit Eisen und B-Vitaminen legen.

Kein Kinderwunsch ohne Check-UP

Wann war denn nochmal meine letzte Krebsvorsorge-Untersuchung? Auch hier sollte ein Check-up mit Ultraschall vorher nicht fehlen, denn es soll ja schließlich ein langfristiges Untermiet-Verhältnis eingegangen werden und die Wohnung sollte mängelfrei übergeben werden 🙂

Auch die Zähne sollten top in Ordnung sein, denn gute Mundgesundheit ist in der Schwangerschaft extrem wichtig. Ein Check-up beim Zahnarzt mit Zahnreinigung gehört also  zur sinnvollen Vorbereitung. Denn wer möchte schon die Gültigkeit des Sprichworts „Jede Schwangerschaft kostet einen Zahn“ heute noch beweisen?

Selbstverständlich wird auch die mentale Gesundheit nicht außer Acht gelassen. Vertrauensvolle Gespräche zu vielen intimen Themen gehören einfach dazu. Und den zukünftigen Herrn Papa vergessen wir dabei auch nicht. Ist ja schließlich Neuland.

Wenn der Klapperstorch Landeschwierigkeiten hat

Manchmal klappt es nicht so, wie man es sich vorstellt. Da wird ein Paar schnell mal unsicher. Bevor Sie sich zu viele Sorgen machen, sollte die sinnvolle Beratung an erster Stelle stehen. Wann sind die fruchtbaren Tage im Zyklus, besteht ein Hormonungleichgewicht? Sind die Spermien etwas zu bequem veranlagt? Es gibt viele Möglichkeiten, den Ursachen auf den Grund zu gehen. Und viele Therapieformen.

Und wie oft hat alleine schon ein Gespräch „Wunder“ bewirkt. Ihre Frauenarztpraxis macht die Bahn frei. Dann klappt es auch meistens mit der Landung.