Vorsorge

 

Entbindungstermin

entbindungsterminIhren Entbindungstermin können Sie folgendermaßen errechnen: 1.Tag der letzten Regelblutung minus 3 Monate plus 7 Tage plus 1 Jahr. Eine Schwangerschaft dauert somit 280 Tage = 40 Schwangerschaftswochen (SSW) oder ca. 9 1/2 Kalendermonate. Diese Berechnung gilt nur für einen 28-Tage-Zyklus. Jedoch werden nur 4% aller Kinder am errechneten Termin geboren.

ONLINE BUCHEN

Mutterpass

mutterpassIhr Mutterpass wird bei uns in der Praxis zwischen der 8. und 12. SSW ausgestellt. Hier werden neben den Schwangerschaftsdaten und Laborergebnissen ihre persönliche Vorgeschichte sowie evtl. bestehende Risiken und Vorerkrankungen eingetragen. Sie sollten dieses wichtige Dokument während der gesamten Schwangerschaft bei sich tragen und zu jeder Untersuchung mitbringen.

ONLINE BUCHEN

Schwangerschaftsvorsorgeuntersuchungen

schwangerschaftsvorsorge-1Im ersten Schwangerschaftsdrittel werden die Untersuchungsabstände individuell festgelegt. Ab der 12. bis zur 30. SSW finden die Untersuchungen alle 4 Wochen statt, danach alle 2 Wochen. In den letzten 3 Wochen der Schwangerschaft sind wöchentliche Untersuchungen vorgesehen. Abweichende Regelungen bestehen für Risiko- und Mehrlingsschwangerschaften. Bei diesen Vorsorgeuntersuchungen werden Blutdruck und Gewicht gemessen sowie der Urin untersucht. Weiterhin wird der Höhenstand der Gebärmutter bestimmt und die Herztöne des Kindes kontrolliert.

ONLINE BUCHEN

Ultraschalluntersuchungen

brustultraschallJeweils um die 10., 20. und 30. SSW vereinbaren wir Termine zu den drei vorgeschriebenen Ultraschallscreeninguntersuchungen. Ergeben sich hierbei Auffälligkeiten, kann die weiterführende Diagnostik einschließlich der Gefäßflussmessung mit Farbdopplerultraschall bei uns durchgeführt werden.

Falls Sie den Wunsch haben, die Entwicklung Ihres Babys in kürzeren Abständen im Ultraschall mitzuerleben, bieten wir Ihnen diese Möglichkeit gerne jederzeit nach Absprache.

ONLINE BUCHEN

3D/4D Untersuchungen

NT-Messung-3D-4D-UltraschallBesonders wirklichkeitsnah können Sie Ihr Kind im 3D/4D Ultraschall betrachten, die schönsten Bilder erhalten Sie anschließend auf USB-Stick oder als Fotoausdruck.

Da diese Ultraschalluntersuchung keinen medizinischen Zusatznutzen darstellt, wird die Leistung auch von den Privatkassen nicht übernommen. Gerne können Sie auch mit Ihrem Partner zu diesen extra vereinbarten Terminen kommen.

ONLINE BUCHEN

Ersttrimesterscreening/Nackentransparenzmessung

nackentransparenzmessungUm die 12.-14. SSW kann auf Wunsch eine Nackentransparenzmessung kombiniert mit frühem Fehlbildungsausschluss durchgeführt werden - für diese zeitaufwendige Untersuchung ist ein gesonderter Termin notwendig. Die Ultraschalluntersuchung erlaubt in Kombination mit einer Blutuntersuchung eine genauere Risikoabschätzung, ob Ihr Kind von einer genetischen Erkrankung betroffen ist.

Dieses spezielle Ersttrimesterscreening eignet sich besonders für diejenigen Frauen, die keine Amniozentese planen, aber dennoch eine hohe Sicherheit für ihr Baby wünschen. Die Untersuchung stellt keine Gefährdung für Mutter und Kind dar.

Frau Schwörbel und Frau Duschl besitzen die Zertifizierung der FMF Deutschland für diese Untersuchung.

ONLINE BUCHEN

Nicht invasiver Praenataltest (NIPT)

praenataltestDer Pränatal-Test kann das mögliche Vorliegen einer Trisomie 21,13,18 sowie einer zahlenmäßigen Fehlverteilung der Geschlechtschromosomen X und Y beim Kind feststellen. Dies geschieht durch eine Analyse der kindlichen DNA aus dem mütterlichen Blut, die Erkennungsrate liegt bei etwa 99%. Die Testdurchführung ist ab der 10. Schwangerschaftswoche möglich. Bei unauffälligem Ergebnis führt dies zur Entlastung der Schwangeren. Damit können invasive Eingriffe und so ggf. eingriffsbezogene Schwangerschaftsverluste vermieden werden. Bei auffälligem Ergebnis wird eine invasive Abklärung mittels Fruchtwasseruntersuchung (Amniozentese) empfohlen.
Der Pränatal-Test ist eine Selbstzahlerleistung, allerdings haben bereits etliche private und auch gesetzliche Krankenkassen die Kosten des Tests übernommen. Dies müssten Sie im Einzelfall mit Ihrer Kasse klären.

ONLINE BUCHEN

Schwangerschaftsinfektionen

schwangerschaftsinfektionenImmer wieder führen Infektionen in der Schwangerschaft zu Problemen. Manche Erkrankungen wie z.B. Röteln, Keuchhusten und Windpocken können durch rechtzeitige Impfung vor geplanter Schwangerschaft verhindert werden.

Bei anderen Infekten hilft eine Titerbestimmung vor oder während der Schwangerschaft, Ihr Infektionsrisiko abzuschätzen. Die Toxoplasmose z.B. wird durch Katzenkontakt oder Genuss von rohem Fleisch übertragen, die Listeriose vorwiegend über Rohmilchprodukte, die Zytomegalie über infizierte Sekrete. Hier können Sie selber durch entsprechende Umstellung der Ernährung und Verhaltensänderung eine Infektion weitgehend vermeiden.

Um Ihre Schwangerschaft für Sie und Ihr Baby möglichst sicher zu gestalten, führen wir routinemäßig bei allen Schwangeren ein Screening auf Chlamydien, B-Streptokokken und Hepatitis B durch.

ONLINE BUCHEN

Fruchtwasseruntersuchung/Chorionzottenbiopsie

FruchtwasserDer beste Zeitpunkt für die Durchführung einer Chorionzottenbiopsie (CVS) oder Fruchtwasseruntersuchung (Amniozentese) liegt zwischen der 13. und 16. SSW. Diese Untersuchung wird empfohlen bei familiären und persönlichen Risikofaktoren oder bei Frauen über 35, wenn Sie genetisch bedingte Erkrankungen sicher ausschließen möchten.

Die Entscheidung über die invasive Diagnostik liegt allein bei Ihnen, natürlich stehen wir Ihnen bei Fragen im Rahmen Ihrer Entscheidung gerne beratend zur Seite. Diese Untersuchungen werden von spezialisierten Pränatalmedizinern durchgeführt, die Terminvereinbarung erfolgt auf Wunsch über uns.

ONLINE BUCHEN

Blutzuckerbelastungstest

blutzuckerbelastungstestDer orale Glucosetoleranztest findet bei normaler Risikokonstellation zwischen der 24. und 28. SSW statt und dient dem Ausschluss eines Schwangerschaftsdiabetes.

Gestörte Glucosetoleranz bzw. Schwangerschaftsdiabetes kann zu verschiedenen Komplikationen in der Spätschwangerschaft führen, insbesondere hohes Geburtsgewicht der Neugeborenen kommt häufig vor.

Sie benötigen für diesen wichtigen Test einen gesonderten Termin und sollten 1 - 2 Stunden Zeit mitbringen.

ONLINE BUCHEN

Cardiotokogramm

ctgBeim Cardiotokogramm (CTG) kann das kindliche Herztonaktionsmuster ab der 28. SSW für ca. 20-30 Minuten aufgezeichnet werden. Hiermit wird sichergestellt, dass es Ihrem Baby gut geht. Auch dient das CTG dem Ausschluss vorzeitiger Wehentätigkeit. Bei Überschreitung des errechneten Termins (ET) sollten die Herztöne des Kindes alle 2-3 Tage kontrolliert werden.

ONLINE BUCHEN

Nabelschnurblutspende

GeburtshilfeDirekt nach der Geburt besteht die Möglichkeit, Blut aus der Nabelschnur zu gewinnen. Dieses Blut enthält Stammzellen und deren Vorläuferzellen, die unter Umständen in der Zukunft Ihres Kindes oder eines Dritten im Rahmen einer therapeutischen Anwendung von Bedeutung sein könnten. Als werdende Mutter haben Sie die Möglichkeit, diese Stammzellen als individuelle Gesundheitsvorsorge einzulagern oder der Öffentlichkeit zu spenden.

ONLINE BUCHEN

Hebammenleistungen

hebammenleistungIn unserer Praxis für Schwangerschaftsbetreuung können Sie sich auch alternierend zu unserer ärztlichen Untersuchung von den in den gleichen Räumlichkeiten tätigen Hebammen betreuen lassen. Diese werden Ihnen sicher noch einige Tipps hinsichtlich Schwangerschaft, Geburt und der “Zeit danach" geben. Sehr empfehlenswert ist übrigens auch die Akupunktur zur Geburtserleichterung.

ONLINE BUCHEN

Auch wenn Sie Unterstützung im Wochenbett durch eine Nachsorgehebamme suchen, sind Sie hier an der richtigen Adresse.